Wochenendausgabe, 04./05. Dezember 1999

Interessengemeinschaft für Dampfmaschinen geplant

Barth. Ein Kleinod in Barth dürfte bald dem Untergang geweiht sein, wenn sich nicht schnell etwas tut: Gemeint sind die Dampfmaschinen! Für Siegmar Goretzki und weitere Freunde dieser wertvollen technischen Denkmäler ein wichtiger Grund, eine Interessengemeinschaft mit dem Namen „Barther Dampfmaschinen“ zu gründen. Ziel soll es zuerst einmal sein, den Bestand der wertvollen Technik zu sichern und später so einzusetzen, dass die Dampfmaschinen zum attraktiven Angebot der Stadt gehören können.

Am Diensttag, dem 7. Dezember, soll eine erste Beratung im Vereinszimmer der Gaststätte „Zum Franziskaner“ (Reifergang 67) in Barth durchgeführt werden. Beginn ist um 19 Uhr. Eingeladen sind alle Bürger, die sich für den Erhalt der Dampfmaschinen einsetzen wollen, die Ideen zur Zukunft der Geräte haben oder auch einfach nur zuhören wollen.

Wer sich vorher über die geplante Interessengemeinschaft informieren möchte, rufe bitte in Barth bis 16 Uhr die 35 54, nach 16 Uhr die 8 07 86 an.

HANS-JOACHIM MEUSEL

 

Drucken  
 

 
 

© Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG